Zahnpflege zu Hause

Aufgrund dieser außergewöhnlichen Situation es gibt nichts wichtiger als zu Hause zu bleiben. Aber es ist weiterhin auch sehr wichtig, dass Sie sich um Ihre Zähne kümmern.

Hier finden Sie 10 Tipps unseres leitenden Klinikers Dr. Soma Veszprémi, was Sie zu Hause für Ihre Mundgesundheit tun können:

1. Vergessen Sie das Putzen nicht

Die allgemeine Empfehlung ist kein Geheimnis: mindestens zweimal am Tag zu putzen. Beginnen und beenden Sie den Tag mit Bürsten. Diese Krise hat unseren Alltag verändert. Durch das Bürsten werden die angesammelte Keime und Plaque entfernt.

2. Bürsten Sie richtig

Die Art und Weise, wie Sie putzen, ist genauso wichtig: schlecht putzen ist ist genauso schlecht wie gar nicht putzen. Nehmen Sie sich Zeit und bewegen Sie die Zahnbürste in sanften, kreisenden Bewegungen, um die Plaque zu entfernen. Nicht entfernter Plaque kann hart zu Zahnsteinbildung und Gingivitis (Zahnfleischerkrankung im Frühstadium) führen. Ich schlage Ihnen vor, eine elektrische Bürste zu verwenden. Die klinische Studien sagen, dass die elektrische Zahnbürsten 30% effektiver als die normale Zahnbürste sind. Putzen Sie ihre Zähne mit der effektiven Technik.

3. Vernachlässigen Sie nicht Ihre Zunge, Ihr Zahnfleisch und Ihre Lippen

Plaque kann sich auch auf Ihrem Weichgewebe wie Zahnfleisch, Zunge und Lippen ansammeln. Dies kann nicht nur zu schlechtem Mundgeruch, sondern auch zu anderen Mundgesundheitsproblemen führen. Putzen Sie auch Ihr Weichgewebe jedes Mal sanft. Je mehr Sie sie reinigen, desto länger ist Ihr Mund sauber.

4. Zahnpasta mit oder ohne Fluorid?

Plaque kann sich auch auf Ihrem Weichgewebe wie Zahnfleisch, Zunge und Lippen ansammeln. Dies kann nicht nur zum schlechten Mundgeruch, sondern auch zu anderen Mundgesundheitsproblemen führen. Putzen Sie auch Ihr Weichgewebe jedes Mal sanft. Je mehr Sie sie reinigen, desto länger ist Ihr Mund sauber.

5. Die Reinigung der Zahnzwischenräume ist ebenso wichtig wie das Bürsten

Viele Menschen vernachlässigen Zahnseide oder verwenden keine Interdentalbürsten. Diese stimulieren das Zahnfleisch, reduzieren Plaque und helfen, die Entzündungen zu senken. In der Regel reicht es einmal am Tag um die Vorteile zu nutzen. Anstelle von Zahnseide können Sie auch spezielle Bürsten oder Munddusche auch verwenden.

6. Lassen Sie sich nicht von Zahnseide-Schwierigkeiten aufhalten

Zahnseide kann schwierig sein, insbesondere für kleine Kinder und ältere Erwachsene mit Arthritis. Anstatt aufzugeben, verwenden Sie gebrauchsfertige Zahnseiden aus der Drogerie.

7. Verwenden Sie Mundwasser

Die Werbung für Mundwasser verspricht eine gute Mundgesundheit notwendig erscheinen, aber viele Menschen nutzen es nicht, weil Sie die Gründe nicht sehen. Mundwasser hilft auf drei Arten: Es reduziert die Säure im Mund, reinigt das Zahnfleisch und re-mineralisiert die Zähne.

8. Trinken Sie mehr Wasser

Wasser ist weiterhin das beste Getränk für Ihre allgemeine Gesundheit – einschließlich der Mundgesundheit. Dr. Veszprémi empfehlt nach jeder Mahlzeit Wasser zu trinken: Dies kann helfen, die klebrigen und sauren Lebensmitteln und Getränken entfernen.

9. Essen Sie knuspriges Obst und Gemüse

Wasser ist weiterhin das beste Getränk für Ihre allgemeine Gesundheit – einschließlich der Mundgesundheit. Dr. Veszprémi empfehlt nach jeder Mahlzeit Wasser zu trinken: Dies kann helfen, die klebrigen und sauren Lebensmitteln und Getränken entfernen.

10. Begrenzen Sie zuckerhaltige und saure Lebensmittel

Letztendlich wandelt sich Zucker im Mund in Säure um, die dann den Zahnschmelz abbauen kann. Saure Früchte, Tees und Kaffee können auch den Zahnschmelz schädigen. Sie sollen solche Lebensmittel nicht unbedingt ganz meiden, aber achtsam sein.

Wenn Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

Wir freuen uns auf Ihren nächsten persönlichen Besuch bei Evergreen Dental:)

Upload your x-ray file