1. Home
  2. /
  3. Blog
  4. /
  5. News
  6. /
  7. Was sind Zahnbelag und...

Was sind Zahnbelag und Zahnstein?

Zahnbelag ist eine dünne Schicht aus einer zähen Substanz, die meist aus einer Mischung aus Speichel, Bakterien und anderen Mikroorganismen wie Pilzen besteht und sich am Zahnfleischrand, zwischen den Zähnen und auch auf deren Vorder- und Rückseite ablagert. Daraus kann sich Zahnstein bilden, der dann fester wird und eine gelbliche, manchmal bräunliche Färbung aufweist.

Zahnstein beeinträchtigt die Gesundheit des Zahnfleisches und auch der Zähne. Er ist mit einer Reihe von klinischen Erscheinungen verbunden, darunter Mundgeruch, Zahnfleischrückgang und chronisch entzündetes Zahnfleisch. Zahnstein kann auch zu einer zyklischen Infektion führen, die schließlich zu Zahnmobilität und Zahnverlust führt. Während Plaque-bedingte Zahnfleischentzündungen mit einer verbesserten häuslichen Pflege nach ein paar Wochen rückgängig gemacht werden können, sind Zahnsteinablagerungen eher ein „dauerhaftes“ Problem, es sei denn, Sie lassen sie professionell entfernen.

Was können Sie tun, um Zahnsteinbildung zu verhindern?

Am besten beugen Sie der Zahnsteinbildung vor, indem Sie Ihre Zähne mindestens zweimal täglich putzen und Zahnseide verwenden. Das Wichtigste ist, den weichen Zahnbelag auf Ihren Zähnen mindestens ein paar Mal am Tag zu entfernen. Da es 24 Stunden dauert, bis der Zahnbelag verkalkt, müssen Sie mindestens einmal täglich Zahnseide zwischen den Zähnen verwenden. Andernfalls bildet sich mit jedem Tag, an dem Sie dies versäumen, eine dünne Schicht Zahnstein.

Manche Menschen scheinen von Natur aus mehr Zahnstein auf ihren Zähnen zu haben als andere. Und selbst wenn Sie sich täglich die Zähne putzen und Zahnseide verwenden, kann es sein, dass sich in der Nähe Ihrer Speicheldrüsen mehr Zahnbelag oder Zahnstein bildet.

Ohne professionelles Eingreifen wird all dieser Zahnbelag und Zahnstein das Zahnfleisch und den Knochen, die Ihre Zähne an Ort und Stelle halten, physisch zerstören. Vor allem, wenn Sie bereits Symptome wie Zahnfleischrückgang, Rötungen oder Blutungen bemerken.  Versuchen Sie nicht, den Zahnstein selbst zu entfernen. Wenn Sie die Ablagerungen sehen können oder die letzte Zahnreinigung länger als sechs Monate zurückliegt, sollten Sie Ihren Zahnarzt aufsuchen und einen Termin für eine Kontrolluntersuchung vereinbaren.

Wenn Sie Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren!

    Unterlagen Einschicken