ZAHNBEHANDLUNG UNTER VOLLNARKOSE

Evergreen Dental ist auf die Ausführung der Zahnbehandlung unter Vollnarkose spezialisiert. Wir arbeiten exklusiv mit dem Chefnarkosearzt des Budapester Militärkrankenhauses und seinem Team zusammen, die auf eine fast 40-jährige Erfahrung zurückblicken, daher ist die Vollnarkose bei uns absolut sicher. Nach der Behandlung kann sich der Patient in aller Ruhe in unserem Aufwachraum ausruhen. 

Dr Béla Szabó

Dr Béla Szabó

Narkosechefarzt

WIE LÄUFT DIE VOLLNARKOSE AB?

Vollnarkose wird von Spezialisten durchgeführt. Dabei wird intubiert und intravenös Medizin eingeführt und der Narkosearzt überwacht und dosiert Schlaf- und Schmerzmittel. Um eine völlig schmerzfreie Behandlung zu gewähren, wird der Patient vom Zahnarzt auch lokal betäubt. Das Anästhesisten-Team ist während der ganzen Behandlung anwesend.

Nach der Behandlung wird die Vollnarkose beendet und der Patient wacht wenige Minuten später auf. Ein sanftes und angenehmes Aufwachen garantiert unser Aufwachraum, der nur für dieses Ziel eingerichtet wurde und auch die Möglichkeit bietet, dass die Begleitperson(en) dabei sein können.

Vollnarkose

WELCHE ZAHNBEHANDLUNGEN KÖNNEN UNTER VOLLNARKOSE GEMACHT WERDEN?

Bei Evergreen Dental können wir alle Behandlungen in Vollnarkose machen, seien es Implantate, Zahnentfernungen, Präparationen oder einfache Füllungen.

Natürlich werden Sie vorher gründlich von Ihrem Zahnarzt aufgeklärt, sodass Sie entscheiden können, ob eine Vollnarkose für Sie in Frage kommt.

Warum ist Vollnarkose sicherer als Dämmerschlaf?

Während des Dämmerschlafes kann der Patient sprechen und bleibt auch ansprechbar, erinnert sich nur nicht an die Geschehnisse. Bei der Vollnarkose können die Atemwege sichergestellt werden, da wir Intubation brauchen, was nur bei einer Vollnarkose möglich ist.

Wer führt die Vollnarkose bei Evergreen dental durch?

Wir arbeiten seit vielen Jahren mit dem Team des Chef-Anästhesisten des Budapester Militärkrankenhauses zusammen, wir sind daher ein sehr eingespieltes Team.

Welche Vorbereitungen braucht es vor einer Behandlung in Vollnarkose?

Voraussetzung ist das lückenlose Ausfüllen des von uns zugesandten Anamnesebogens, damit eventuelle Kontraindikationen im Vorfeld festgestellt werden können. Des weiteren muss ein Bluttest beim Hausarzt gemacht werden, bei Krankheiten muss gesondert mit dem Hausarzt konsultiert werden.

6 Stunden vor der Vollnarkose darf weder gegessen, noch getrunken, noch geraucht werden. Damit das für Sie einfacher ist, machen wir die Vollnarkosebehandlungen in der Regel am Morgen.
Vor einer Vollnarkosebehandlung konsultiert unser Anästhesist immer mit dem Patienten, um die wichtigsten Dinge nochmal zu besprechen.

Aufwachraum von Evergreen Dental

Wann kann ich nach der Vollnarkose die Klinik wieder verlassen?

Nach der Behandlung ruhen Sie sich im Aufwachraum aus, wo Sie die für Sie notwendige Zeit in ruhigem Ambiente verbringen können. Wir überwachen Sie konstant, ohne sie zu stören und auch Ihre Angehörigen haben Zutritt. Den Aufwachraum haben wir entsprechend eingerichtet.

Wann kann ich keine Vollnarkose bekommen?

Faktoren, die eine Vollnarkose ausschließen, sind folgende:

  • erhebliche Herz- oder Kreislaufstörungen
  • erhebliche Atemstörungen
  • Enzymerkrankungen
  • Fieberhafte Erkrankungen
  • Hoher Blutdruck

Bei Krankheiten, die eine Vollnarkosebehandlung beeinflussen, kontaktieren wir immer Ihren Hausarzt. Bei Fieber kann keine Vollnarkose stattfinden.