Wenn ein Zahn weitgehend zerstört oder abgebrochen, aber ansonsten noch erhaltungswürdig ist, dann wird dieser überkront. Eine Krone sorgt für den Schutz des Zahnes und löst die funktionellen und ästhetischen Probleme. Eine Krone kann  mittlerweile dem natürlichen Zahn perfekt nachgemacht werden, sodass auch die schärfsten Augen keinen Unterschied erkennen können. In erster Linie werden die Kronen entweder aus Metall mit einer Keramikverblendung oder voll aus Keramik gemacht.

Eine Krone kann auch auf einem Implantat befestigt werden, wenn der Zahn nicht mehr vorhanden ist oder deren Zerstörung so weitgehend ist, dass diese nicht mehr erhalten werden kann. In diesem Fall sprechen wir auch von einer Implantatkrone.

Wenn eine oder mehrere Zahnlücken prothetisch versorgt werden, dann werden Brücken erstellt. Eine Brücke überbrückt mindestens einen fehlenden Zahn und wird entweder auf natürlichen Zähnen, die als Brückenpfeiler dienen, befestigt, oder auf zwei oder mehrere Implantate. Die einzelnen Brückenglieder sind auch Kronen werden in der Regel aus Metall mit einer Keramikverblendung oder aus Vollkeramik (Zirkonkeramik) gemacht.

Stumpfpräparation
Keramikkronen

Folgende Arten der Kronen existieren:

Metallkeramikkronen: diese Kronen bestehen aus einem Metallgerüst, welcher aus Metall gegossen wird und anschließend wird dieser mit Keramik verblendet, damit die volle anatomische Wirkung erzielt wird. Diese Kronen gehören in die Kategorie preiswert, dennoch kann man eine sehr gute Stabilität, also Funktionalität und ästhetische   Wirkung erzielen, viel hängt von dem Meister im Zahnlabor ab, der die Keramikbeschichtung so gestaltet, dass zum Schluss der Zahn dem natürlichen Zahn sehr ähnlich sieht.

e.Max Vollkeramikkrone: diese metallfreie Krone wird aus einem Keramikblock herausgepresst wird daher auch oft Presskeramikkrone Krone genannt. Vollkeramikkronen sind sehr resistent und schön, sehen eins zu eins wie natürliche Zähne aus und werden meistens im Frontbereich verwendet, wo die Ästhetik eine besondere Rolle spielt.

Zirkonkrone: Zirkonkronen sind, wie Vollkeramikkronen komplett metallfrei, sind extrem resistent und langlebig, können dem stärksten Bissdruck widerstehen und werden daher oft im hinteren Bereich verwendet, wo die Belastung am größten ist. Auch eignet sich Zirkon perfekt für Brücken. Dabei wird das so genannte CAD/CAM Verfahren angewandt. CAD/CAM steht für Computer-aided-design / Computer-aided-manufacture. Das bedeutet, dass Zirkonkronen digital geplant werden und die Herstellung erfolgt auch Computergestützt. Aus einem Zirkonblock werden die Zähne individuell herausgefraset und anschließend anatomisch verblendet.

Ziarkonkrone anatomisch verblendet

RUFEN SIE UNS AN ODER SCHREIBEN SIE UNS!

Gehen Sie den ersten Schritt und nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

+49 89 2019 7768 • info@evergreendent.de

Kontaktieren Sie mich jetzt