Festsitzender Zahnersatz ist nicht nur die hochwertigste, sondern auch die bequemste Art der prothetischen Versorgung. Mit festsitzenden Lösungen kann nicht nur die beste Funktionalität, sondern auch die schönste ästhetische Wirkung erzielt werden. Darunter gibt es mehrere Arten, sowohl was die Lösungsweise, als auch was die Materialzusammensetzung anbelangt. Von einer festsitzenden Lösung sprechen wir immer dann, wenn der Zahnersatz entweder festzementiert oder festgeschraubt wird. Der Patient gewöhnt sich mit der Zeit an den festsitzenden Zahnersatz, wie an die natürlichen Zähne, sodass auf diesem Feld eine absolute Normalität eintritt.

Die Kategorien von festsitzendem Zahnersatz sind Füllungen und Inlays bzw. Onlays, also größere Füllungen, Veneers, Teilkronen und Vollkronen, so wie Brücken, die gleich mehrere Zahnlücken oder Zahnprobleme beheben.  Welcher Zahnersatz der richtige für Sie ist, kann auf jedem Fall im Rahmen eines Zahnchecks eruiert werden.

 

IPS e.Max Vollkeramikveneer
Dreigliedrige Zikronbrücke

Füllungen werden im Gegensatz zu früher (Amalgam) nur noch aus Composite, also hochwertigem zahnmedizinischen Kunststoff gemacht. Diese werden weich aufgesetzt und härten dann auf Lichteffekt ab und geben so eine stabile, ästhetisch hochwertige Lösung bei Caries. Ganz wichtig dabei ist die Qualität des verwendeten Füllungsmaterials.

Ein Inlay oder Onlay wird immer dann benötigt, wenn Karies sich schon so weit ausgedehnt hat, dass eine normale Füllung nicht mehr ausreichend ist und eine umfangreichere, mithilfe des zahntechnischen Labors hergestellte Füllung notwendig wird. Inlay bezieht sich dabei auf das Zahninnere, von Onlay sprechen wir dann, wenn auch der Außenbereich des Zahnes betroffen ist. Ein Inlay oder Onlay ist eine sehr gute Möglichkeit, um einen kariösen Zahn zu erhalten. Dabei wird entweder Gold, Kunststoff (Composite) oder Keramik verwendet.

 

Wenn ein Zahn weitgehend zerstört oder abgebrochen, aber ansonsten noch erhaltungswürdig ist, dann wird dieser überkront. Eine Krone sorgt für den Schutz des Zahnes und löst die funktionellen und ästhetischen Probleme. Eine Krone kann  mittlerweile dem natürlichen Zahn perfekt nachgemacht werden, sodass auch die schärfsten Augen keinen Unterschied erkennen können. In erster Linie werden die Kronen entweder aus Metall mit einer Keramikverblendung oder voll aus Keramik gemacht.

Wenn eine oder mehrere Zahnlücken prothetisch versorgt werden, dann werden Brücken erstellt. Eine Brücke überbrückt mindestens einen fehlenden Zahn und wird entweder auf natürlichen Zähnen, die als Brückenpfeiler dienen, befestigt, oder auf zwei oder mehrere Implantate. Brücken werden in der Regel aus Metall mit einer Keramikverblendung oder aus Vollkeramik (Zirkonkeramik) gemacht.

dreigliedrige Metall-Keramik-Brücke und Einzelkrone

All-on-4 wenn eine komplette Zahnlosigkeit und auch wenig Knochenmasse vorhanden ist, kann mit dieser Lösung eine festsitzende Brücke auf vier Implantate befestigt werden. Da der Zahnersatz aus Kunststoff ist und daher weniger als beispielsweise Keramik wiegt, kann eine sehr stabile Lösung mit wenigen Implantaten erreicht werden. Dabei ist die ästhetische Wirkung fast identisch wie bei einer Vollkeramiklösung.

RUFEN SIE UNS AN ODER SCHREIBEN SIE UNS!

Gehen Sie den ersten Schritt und nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

+49 89 2019 7768 • info@evergreendent.de

Kontaktieren Sie mich jetzt