ZAHNBEHANDLUNG IN UNGARN – LÖSUNGEN BEI EVERGREEN DENTAL

1. TEIL: FESTSITZENDE LÖSUNGEN

Evergreen Dental ist Ihr Spezialist für Zahnbehandlungen jeglicher Art, seien es Kronen, Brücken, Implantate und Knochenaufbau oder komplexe Totalsanierung oder ein perfektes Hollywood-Lächeln. In diesem Artikel möchten wir einmal die gängigsten Probleme und die gängigsten Lösungen, die mögliche festsitzende Lösungen unter die Lupe nehmen.

WELCHE PROBLEMARTEN GIBT ES IN DER ZAHNMEDZIN?

Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen funktionellen und ästhetischen Problemen. 

Funktionelle Probleme können sein:

  • Fehlende Zähne
  • Schmerzende Zähne 
  • Empfindliche Zähne
  • Entzündete Zähne
  • Bewegliche Zähne
  • Zähneknirschen

Ästhetische Probleme können sein:

  • Teilweise beschädigte Zähne
  • Verfärbte Zähne
  • Ungleichmäßigkeiten
  • Zahnstau 

WELCHE LÖSUNGSMÖGLICHKEITEN GIBT ES FÜR SCHLECHTE ZÄHNE?

Die Möglichkeiten zur Lösung von schmerzenden, empfindlichen, entzündeten oder beweglichen Zähnen können folgende sein:

  • Füllung
  • Wurzelbehandlung
  • Überkronung
  • Ziehen + Ersetzen

Bei starkem Zähneknirschen sollte eine Nachtschiene zum Schutz der Zähne getragen werden. Zähneknirschen kann zu Bruxismus führen, was dann eine komplexe Behandlung erfordert. Bruxismus bedeutet, dass die Oberfläche der Zähne abgenutzt wird und der Biss „zusammen rutscht“, was zu schlechter Ästhetik, schlechter Bissposition und Kiefergelenkschmerzen führen kann. Die Behandlung des Tiefbisses ist komplex und bedarf zwei Etappen:

 o 1: erst muss die richtige Kiefergelenkposition gefunden werden: Es wird entweder eine Schiene  aus hartem Material oder provisorische Kronen aus Kunststoff erstellt, die 3-4 Monate getragen werden s

o 2: die so gewonnene neue Bissposition wird mit definitiven Kronen aus Metall-Keramik oder Zirkon finalisiert.

WELCHE LÖSUNGSMÖGLICHKEITEN GIBT ES BEI FEHLENDEN ZÄHNEN?

Die Lösung kann eine Brücke sein. Diese werden an natürlichen Zähnen (oder Implantate) verankert. Es können in der Regel maximal 2 fehlende Zähne nebeneinander ersetzt werden, indem die Nachbarzähne abgeschliffen werden (diese dienen als Pfeilerzähne), und diese halten die komplette Brücke über 3-4 Zähne, die fehlenden Zähne werden also ohne eigene Wurzel ersetzt. 

Eine andere Lösung ist der Einsatz eines Implantates und die Befestigung einer Krone darauf.  Implantate können auch eine  Brücke tragen, genauso wie natürliche Zähne. Bei 3 oder 4 fehlenden benachbarten Zähnen können also 2 Implantate eine 3- oder 4- gliedrige Brücke tragen.

Bei Knochenmangel kann zusätzlich Knochenaufbau oder im Oberkiefer links oder rechts ein so genannter Sinus Lift notwendig sein. Wenn der Knochenschwund extrem ist und keine Implantate gesetzt werden können, dann entfällt diese Lösungsmöglichkeit.

WELCHE LÖSUNGEN GIBT ES FÜR UNSCHÖNE ZÄHNE?

Bei Verfärbungen lohnt sich immer zunächst ein Bleaching (Aufhellen der Zähne), wenn das nicht hilft, dann können entweder Veneers (Porzellanschalen) oder Kronen die ästhetischen Probleme beheben. Bei Zahnstau muss meistens zunächst eine Zahnregulierung  (z.B. durch Invisalign) erfolgen, bevor die anderen ästhetischen Probleme gelöst werden können.

WELCHE FESTSITZENDE LÖSUNGEN GIBT ES?

Keramikschale 

Anwendung: Bei ästhetischen Problemen, wenn es das Zahnmaterial und die Bisssituation erlauben. 

Verfahren: Eine maximal 0,5 mm dicke Schicht der Zahnoberfläche wird geschliffen (Emailschicht) und ca. 0,5 mm dicke Schalen aus Presskeramik werden durch das zahntechnische Labor gefertigt, die dann geklebt – die Schalen haben die Stärke einer Kontaktlinse 

Material: e.Max Presskeramik 

Preis: 350 € (+ 20 € provisorische Schale) 

Behandlungszeit: Bis zu 5 Gliedern 5 Werktage, ab 6 Glieder 8 Werktage 

Hinweis: Die polierten Schichten werden mit einem sogenannten provisorischen Klinikschale bedeckt, bis die endgültigen Schalen hergestellt sind. Der Preis pro Stück beträgt 20 € 

Veneers – Das Hollywood Lacheln

 

Krone

Anwendung: bei funktionellen oder ästhetischen Problemen, wenn der Zahn verfault, abgebrochen, unschön usw. ist, aber die Zahnwurzel stabil ist, kann der Zahn abgeschliffen und mit einer Krone versehen werden. Im Falle einer Implantatkrone wird ein Abdruck vom Implantat erstellt, und eine Krone durch ein sogenanntes Aufbauelement (Abutment oder Implantatkopf) hergestellt. Das ist ein Zwischenelement zwischen Implantat und Krone. Die fertige Krone wird entweder zementiert oder bei Implantaten mit einer durchgangsschraube befestigt. Bei der Überkronung wurzelbehandelter Zähne wird die Zahnwurzel meistens mit einem Wurzelstift fixiert! Im Allgemeinen kann gesagt werden, dass die wurzelbehandelten Zähne für eine größere Tragfähigkeit mit einem Stift befestigt werden. 

Verfahren: Zahnpräparation (Abschleifen) wird durchgeführt, ein Abdruck wird in der Zahnarztpraxis gemacht, und die Krone wird im zahntechnischen Labor aufgrund des Abdrucks angefertigt. 

Material: 

o Metall-Keramik: Wir verwenden keine Gusstechnologie mehr! Dies ist eine sehr wichtige Botschaft an den Patienten: Jedes Metallgerüst, Steg, Brücke wird mit CAD CAM-Technologie angefertigt, das bedeutet digitales Design und Lasersinterverfahren in der Herstellung (praktisch 3D-Druck). Diese innovative Technologie unterscheidet uns stark von der Konkurrenz. Das Metallgerüst wird zum Schluss anatomisch mit Keramik verblendet, d. h. der Zahn sieht dem natürlichen Zahn sehr ähnlich. Der Patient kann für die Keramikverblendung eine beliebige Farbe wählen, wir empfehlen immer die Farbe, die am natürlichsten wirkt. 

 o e.Max Vollkeramik: diese Krone wird aus Keramik gepresst und dann verblendet, wie Metall-Keramik. Hochästhetisch, kommt meistens im vorderen Bereich zum Einsatz.

 o Zirkon: diese Krone wird mit CAD / CAM-Design (computergestütztes Design / computergestützte Fertigung) hergestellt, d.h. digital konstruiert und anschließend mit einer Fräsmaschine aus einem Zirkon-Block gefräst, und am Ende anatomisch verblendet.

 o Langfristige provisorische Krone: Eine Komposit-Krone (aus Spezialkunststoff) mit CAD CAM-Technologie für den Fall, wenn die geschliffenen Zähne für eine längere Zeit geschont werden müssen, die endgültige Krone jedoch nicht sofort gefertigt werden kann. 

o Teleskopkrone (siehe herausnehmbare Zahnersätze, Teleskopzahnersatz – Teil 2) 

Preis der Kronen: 

Metallkeramik: 250 € (280 € auf Implantat) 

Presskeramik: 350 € (nicht auf Implantate gefertigt) 

Zirkon: 350 € (380 € an Implantaten) 

Langfristige provisorische Krone: 75 €, dieselbe mit Metallverstärkung 95 € 

Herstellungszeit: 

bis zu 8 Gliedern 5 Werktage, 

10-14 Glieder 7 Werktage, 

ab 14 Glieder 10 Werktage

Hinweis: Bis die endgültigen Kronen fertig sind, werden auf die abgeschliffenen Zähne sogenannte provisorische Klinikkronen gesetzt. Preis pro Stück beträgt 20 €. Ihr Zweck ist es, die Empfindlichkeit der Zähne zu lindern und den Stumpf zu schützen. Dies ist für Implantatkronen nicht erforderlich. Bei der Überkornung eines wurzelbehandelten Zahns ist in der Regel das Einsetzen eines sogenannten „Wurzelstiftes “ notwendig, der der Krone zusätzliche Stabilität verleiht. Er kostet 160 € (Material: Glasfaser) 

Ästhetische Zahnbehandlung

 

Brücke

Anwendung: Wird für das Ersetzen fehlender Zähne verwendet und kann in dem Fall verwendet werden,  wenn benachbarte Zähne gut genug sind, um überkront zu werden. Höchstens zwei benachbarte Zahnmängel können durch eine Brücke auf dieser Weise ersetzt werden. Es wird also von einer 3- oder 4-gliedrigen Brücke gesprochen, bei der die Zwischenelemente (Zähne) Brückenglieder genannt werden. Eine Brücke kann auf einem natürlichen Zahn oder auf ein Implantat befestigt werden.

Verfahren: 

Bei natürlichen Zähnen: Die Zähne werden präpariert (abgeschliffen), dann wird vom Zahnarzt in der Zahnarztpraxis ein Abdruck gemacht, und im zahntechnischen Labor anhand des Abdrucks die Brücke hergestellt. 

Bei Implantaten: wird von den Implantaten ein Abdruck genommen, und die Brücke wird durch das Einfügen eines sogenannten Aufbauelementes (Abutment oder Implantatkopf) pro Implantat hergestellt. 

Material: Metallkeramik, Zirkon 

o Metll-Keramik: das gleiche Verfahren wie bei einer Krone 

o Zirkon: das gleiche Verfahren wie bei einer Krone 

o Kunstzähne aus Komposit auf Metallgerüst: Diese Lösung wird immer bei einem zahnlosen Kiefer angefertigt, wenn aufgrund unzureichenden Knochenbestandes keine festsitzende Metallkeramik / Zirkon-Brücke hergestellt werden kann, dann können oft nur 4 Implantate eingesetzt werden. Der Vorteil ist, dass es leicht ist und somit von 4 Implantaten getragen werden kann.  Die festsitzende Lösung dieser Art wird All-on-4 genannt.

o All-on-4: Kunstzähne aus Komposit auf CAD-CAM-Metallgerüst und Kunstzahnfleisch aus Akrilat. Es ist ein festsitzender Zahnersatz auf 4 Implantate. Der Zahnersatz wird mit Durchgangsschrauben auf die Implantate befestigt. Bei Bedarf kann der Zahnesatz in einer Zahnarztpraxis leicht entfernt und somit leicht gereinigt oder repariert werden. 

Preise: 

– Metallkeramik: 250 €/Brückenglied (die Kronenglieder, d.h. die Abstützelemente der Brücke +20€ pro Zahn (provisorische Krone) bzw. + 30€ pro Implantat (Zuschlag für Implantatkrone) 

– Zirkon: 350 €/ Brückenglied (die Kronenglieder, d.h. die Abstützelemente der Brücke +20€ pro Zahn (provisorische Krone) bzw. + 30€ pro Implantat (Zuschlag für Implantatkrone)

 – All-on-4 Totalbrücke: 2890 € 

Herstellungszeit: 

bis zu 4 Gliedern 5 Werktage, 

10-14 Glieder 7 Werktage, 

ab 14 Glieder 10 Werktage 

Hinweis:  Wie bei den Kronen, werden auch bei der Brücke auf die abgeschliffenen Zähne sogenannte provisorische Praxiskronen aufgesetzt, bis die endgültigen Kronen hergestellt sind, diese kosten 20 € pro Stück. Dies ist bei Implantatkronen nicht erforderlich. Bei der Überkronung von einem wurzelbehandelten Zahn ist in der Regel ein sogenannter „Wurzelstift“ erforderlich, dessen Einsetzen zusätzliche Stabilität verleiht. Preis: 160 € (Material: Glasfaser.) 

Auch hier können Langzeitkronen / Brücken verwendet werden, wenn die Bisseinstellung das primäre Ziel ist (siehe auch Krone). 

Ästhetische Zahnbehandlung

Totalbrücke

Wir sprechen von einer Totalbrücke, wenn die Brücke den gesamten Zahnbogen restauriert (12 oder 14 Glieder =Zähne). Es gibt mehrere Varianten mit einer Produktionszeit von jeweils 10 Tagen. 

Preise:

Metallkeramik: 250 €/Krone oder Brückenglied + 20 € provisorische Krone / Glied) 

Zirkon: 350€/ Krone oder Brückenglied + 20 € provisorische Krone / Glied 

Eine Zirkon-Krone kommt nur in Frage, wenn die hinteren Zähne (wenigstens zu Position 6) vorhanden sind, und es nirgends mehr als zwei Zahnmängel nebeneinander gibt 

All-on-4: Feste, verschraubte Zahnprothese (mit Kunststoff- oder Akrilat-Zähnen) auf 4 Implantaten: 

Bei vollständigem Zahnmangel werden die hinteren zwei Implantate in einem Winkel von 45 Grad eingesetzt, um der Belastung standzuhalten. Preis: 2890 € + Implantationskosten 

Keramikbrücke auf 6 Implantaten. 

Preis für Metallkeramik: 6 x 280 € (Implantatkrone) + 6 x 250 € (Brückenglied) = 3300 € 

Preis für Zirkon: 6 x 380 € (Implantatkrone) + 6 x 350 € (Brückenglied) = 4500 € 

Darüber hinaus fallen die Kosten der Chirurgie an, worüber Sie hier im Detail lesen können.

FAZIT

Es gibt viele Lösungsmöglichkeiten, in unserer Reihe Zahnbehandlung in Ungarn stellen wir Ihnen alles vor. Wenn Sie ein Zahnproblem haben, dann holen Sie sich unverbindlich Informationen und ein unverbindliches Angebot von unserem freundlichen Team ab. 

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und wir beraten Sie individuell.